Partizipationsverfahren, an denen ich als Mediatorin beteiligt war:

  • Moderation im Rahmen einer Begehung zur Planung eines Gewerbegebietes Hungerberg/Dettingen, Juli 2021 (im Unterauftrag von Dr. Gisela Wachinger, pro re.
  • Moderation des Workshop zur grenzüberschreitenden Wohnbaulandstrategie – Kooperative Wohnbaulandentwicklung, organisiert durch das Entwicklungsprojekt Oberes Moseltal (EOM), Juni 2021 (im Unterauftrag von Dr. Gisela Wachinger, pro re).
  • Moderation des Workhops: „Der deutsche Werkbund reflektiert: Entwicklung und Abwägung von Handlungsoptionen“, Januar 2021 (im Unterauftrag von Dr. J.Kufner, reinforce).
  • Mitwirkung bei der Entwicklung eines Beteiligungskonzeptes für die Durchführung von Kommunikations- und Partizipationsprozessen zum Thema Hochwasserschutz, im Auftrag des Ministeriums des Innern und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz, November 2020. (im Unterauftrag von Dr. Gisela Wachinger, pro re)

Naturfachliche Projekte, die ich mit begleite oder begleitet habe (Auswahl) :

  • Arten- und Naturschutz und Kompensation im SuedLink Projekt, laufend seit Januar 2021
  • „Potenzialanalyse der Wasserbüffelbeweidung für die Förderung arten- und biomassenreicher Insektengemeinschaften“ Auftraggeber: Dr. Herbert Nickel, gefördert durch den Naturschutzfond Baden-Württemberg, laufend seit Mai 2020.
  • Untersuchung der Zikadenfauna im Nationalpark Berchtesgaden, Auftraggeber: Naturparkverwaltung Berchtesgaden, laufend seit Mai 2020.
  • „Grundinventarisierung der Zikadenfauna im Nationalpark Schwarzwald und vergleichende Aufnahmen auf beweideten und unbeweideten Flächen“; Auftraggeber: Nationalpark Schwarzwald, 2019-2020.
  • „Zoologische Erfolgskontrolle der Wilden Weiden Taubergießen anhand von Zikaden, Heuschrecken und Spinnen“, RP Freiburg, Naturschutz und Landschaftspflege, März 2020.
  • „Machbarkeitsstudie zur extensiven Ganzjahreseweidung im NSG <Vogelfreistätte Glender Wiesen mit Goldbergsee bei Coburg> und der A/E-Flächen in der SPA-Teilfläche am Kleinbachsgraben“, Edgar Reisinger und Herbert Nickel, Taurus Consult, Auftraggeber: Regierung von Oberfranken, Höhere Naturschutzbehörde Bayreuth, Dezember 2019.
  • „Zoologische Erfolgskontrolle in bayrischen Wiesenbrütergebieten: Die Zikaden- und Heuschreckenfauna auf extensiven Rinderweiden in der Teuschnitzaue“, Auftraggeber: Ökologische Bildungsstätte Oberfranken, Mai 2019.
  • „Zoologisches Monitoring der Ausgleichsmaßnahme für das Hochwasserrückhaltebecken Wolterdingen“, Auftraggeber: RP Freiburg, Landesbetrieb Gewässer, Planung und Bau, Hochwasserschutz, März 2018.
  • „Zoologische Erfolgskontrolle auf Grünlandflächen im Stadtgebiet von Braunschweig anhand der Zikaden und Heuschrecken“, Auftraggeber: Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage e.V. (FUN), November 2018.
  • „Zoologische Erfolgskontrollen in Schutzgebietsflächen in Bayern“, Auftraggeber: Landschaftspflegeverband Dingolfing-Landau, November 2017.
  • „Zoologische Erfolgskontrolle auf Wilden Weiden in Thüringen“, Auftraggeber: Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz, Dezember 2017 und Dezember 2016.
  • „Zoologische Erfolgskontrollen anhand von Zikaden auf unterschiedlich gepflegter Flächen im Kaiserstuhl“, Auftraggeber: RP Freiburg, Abteilung Umwelt, Mai 2016.
  • „Die Zikadenfauna der Moore im Nationalpark Harz“, Auftraggeber: Nationalpark Harz, 2012-2015.
  • „Zikaden, für die Thüringen eine besondere Verantwortung trägt, unter besonderer Berücksichtigung der Kyffhäuserzikade (Psammotettix inexpectatus)“, Auftraggeber: Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie, Oktober 2016.

Die Erfahrung dieser Projekte haben mir Einblicke in viele unterschiedliche Arten des Naturschutzmanagement gegeben und mit ihr ihre ganz speziellen Schwierigkeiten und Konfliktpotentiale. So kam ich zur Mediation.

Waldweide – Ramsau bei Berchtesgaden, Juni 2020 (©JannaLehmann)